Produkte von Weingut Jülg

Weingut Jülg

JÜLG’SCHE SAGA

Grenzenlose Inspiration

Wer zwischen zwei Kulturen aufwächst, lernt flexibel zu sein und Denkmuster zu hinterfragen. Seit drei Generationen ist das die Essenz unserer Arbeit.

 

Rebellischer Visionär Oskar Jülg

Oskar Jülg wollte eigene Weine produzieren. Weine, wie er sie aus Frankreich kannte, aber in der Region nicht finden konnte: Trocken statt süß und Qualität statt Masse. Deshalb gründete er 1961 mit seiner Frau Erika das Weingut Jülg und warf als Quereinsteiger viele geltende Lehrmeinungen über Bord.

Schon in den 1960er Jahren setzte Oskar Rebstöcke aus dem Burgund, die zwar kleinere, aber geschmacksintensivere Trauben liefern. Heute haben diese Stöcke genau das richtige Alter, wurzeln tief und bilden die Grundlage für große Weine.

 

Feingeistiger Neuerer Werner Jülg

Nach dem frühen Tod seines Vaters Oskar übernahm Werner 1984 im Alter von nur 21 Jahren zusammen mit seiner Frau Karin das Weingut und die dazugehörige Weinstube. Als gelernter Winzer entwickelte Werner den Stil des Guts weiter zu der Eleganz, die unsere Weine bis heute auszeichnet. Daneben begann er mit viel Geduld und Liebe zum Handwerk eigene Sekte herzustellen.

Werner baute seine Rotweine in Barriquefässern aus, die zu dieser Zeit in Deutschland noch abgelehnt wurden - die Weine galten als untypisch und die Röstaromen als Fehltöne. Aber durch seine Kontakte nach Frankreich wusste Werner, dass nur auf diese Weise große Rot- sowie auch Weißweine entstehen können.

Werners ebenso weinbegeisteter Bruder Peter gründete mit seiner Frau Lydia 1993 im nur wenige Kilometer entfernten französischen Seebach sein eigenes Weingut: Das Maison Jülg. Die beiden Brüder teilen ihre Leidenschaft für die Herstellung von Crémants und Sekten aus traditioneller Flaschengärung.

 

Weitsichtiger Qualitätsfanatiker Johannes Jülg

Als junger, ambitionierter Weinmacher nutzte Johannes konsequent die Chancen, die sich seinem Vater Werner nicht anboten: Er verließ den elterlichen Betrieb, lernte und arbeitete sieben Jahre lang auf Top-Weingütern in der Pfalz, in Rheinhessen, an der Nahe, Mosel und Ahr. Den letzten Schliff für seine Pinot Noir-Passion holte er sich schließlich im Burgund.

Im Weinbau muss man in Generationen denken. Heute profitiert Johannes von der Weitsicht Oskars und Werners, als diese französische Reben pflanzten. Wenn er jetzt Pinot-Reben im Kammerberg setzt, werden sie das richtige Alter für herausragende Weine haben, wenn sein Sohn Oskar Jr. in 25 Jahren die Familientradition fortführen wird.

Die Weinwelt ist in den vergangenen Jahrzehnten größer und dynamischer geworden. Ob in der Familie, bei Winzerkollegen oder auf internationalen Weinmessen, Inspirationen kann sich Johannes heute überall holen, um seinen Stil behutsam weiterzuentwickeln.

 

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
2021 Grauburgunder vom Kalk - trocken
2021 Grauburgunder vom Kalk - trocken
Der gehobene Einstieg mit Trinkfluss-Garantie! Bereits bei dieser Qualität zeigt sich das Terroir und unsere unverwechselbare Handschrift. Die Weine werden überwiegend auf den vom Kalk dominierten Böden angebaut und bestechen durch ihren...
Inhalt 0.75 Liter (12,67 € * / 1 Liter)
9,50 € *
TIPP!
2019 Jülg Spätburgunder Kalkmergel - Pfalz - trocken
2019 Jülg Spätburgunder Kalkmergel - Pfalz -...
Was hier ins Glas kommt, ist schon eine kleine Sensation. Für diesen Preis findet man kaum einen anderen Burgunder von dieser Qualität. Johannes Jülgs Spätburgunder „Kalkmergel“ von 2019 begeistert mit Frische, Fruchtigkeit und...
Inhalt 0.75 Liter (18,53 € * / 1 Liter)
13,90 € *
2020 Grauburgunder "Kalkmergel - Pfalz - trocken
2020 Grauburgunder "Kalkmergel - Pfalz - trocken
Eleganz, Präzision und kompromisslose Qualität – dafür stehen unsere Weine. Denn als deutsch-französische Grenzgänger vereinen wir das Beste aus zwei Kulturen. Das ist das Credo unserer Familie seit 1961. Dieser Terroirwein aus spät...
Inhalt 0.75 Liter (14,53 € * / 1 Liter)
10,90 € *
Zuletzt angesehen